Winterpause

Da die Ausscheidung der Wurmeier in den Wintermonaten verringert ist, erfolgt die Beprobung für die ZSE von März bis Oktober. Außerhalb dieser Zeit werden lediglich Jungpferde und Quarantänepferde beprobt, da eine Infektion mit Spulwürmern auch im Stall erfolgen kann.

Weiterlesen Winterpause
Januar 5, 2017

Willkommen

Wir freuen uns, dass Sie sich für zeitgemäßes Wurmmanagement beim Pferd interessieren. Die herkömmliche strategische Entwurmung mit 4x jährlich stammt aus den 80ern. Durch neue Studien ist es nun möglich Pferdebestände individueller und sicherer zu entwurmen. Dazu ist kontinuierliches Monitoring und individuelle Beratung notwendig. Leider kursieren über die selektive Entwurmung viele Fehlinformationen und viele Pferdehalter […]

Weiterlesen Willkommen
Januar 4, 2017

Bandwurmdiagnostik und -Behandlung

Bandwurmarten Anoplocephala perfoliata Anoplocephala magna Anoplocephala mamillana Anoplocephala perfoliata ist der häufigste Bandwurm. Die anderen Arten sind äußerst selten. A.perfoliata ist max. 8 cm lang, platt, gerillte Oberfläche. Zyklus Der Bandwurm scheidet seine Eier in sogenannten Proglottiden aus. Dies sind einzelne Segmente des Wurmes, welche Eier beinhalten. Im Kot sehen diese ähnlich wie Reiskörner aus. […]

Weiterlesen Bandwurmdiagnostik und -Behandlung
Oktober 8, 2018

Oxyuris equi – Pfriemenschwänze – Anuswürmer

  Sind lästige Dinger aber ungefährlich. Oxyuren krabbeln aus dem Anus des Pferdes und legen außerhalb des Körpers ihre Eier ab. Diese sogenannten Eischnüre verursachen Juckreiz. Die Pferde scheuern ihren Schweif und verteilen somit die Eier im Stall und Auslauf. Durch die Eiausscheidung am After findet man die Oxyuriseier eher selten im Kot. Daher sorgt eine […]

Weiterlesen Oxyuris equi – Pfriemenschwänze – Anuswürmer
August 27, 2018

Magendasseln

Magendassel bei Eiablage in Pferdemähne

  Magendasseln sind keine Würmer, sondern Fliegen. Lediglich ihre Larven parasitieren im Pferd. In Europa sind ca. 10 verschiedene Magendasseln beheimatet. Praktisch relevant ist in Mitteleuropa die Pferdemagenbremse (Gasterophilus intestinalis). Merkmale 12-14 mm, pelzig behaart, beim Fliegen verursachen sie einen auffälligen Brummton. Vorkommen Das Vorkommen der Magendasseln ist sehr regional. Sie können nicht weit fliegen, […]

Weiterlesen Magendasseln
August 20, 2018

All4pets

  In der aktuellen Ausgabe der “All4pets” ist ein Artikel über die zeitgemäße, selektive Entwurmung erschienen. Wir freuen uns, dass immer mehr Verlage auf uns zukommen um ihre Leser über modernes Endoparasitenmanagement zu informieren. Zum Vergrößern klick aufs Bild. Die Zeitschrift ist in ausgewählten Traffiken erhältlich.

Weiterlesen All4pets
August 20, 2018

Newsletter Februar 2018

  Vorträge und Fortbildungen Für 2018 sind drei Vorträge zur zeitgemäßen selektiven Entwurmung in Mank geplant! Jeweils Samstag um 17 Uhr. Termine und nähere Informationen dazu finden Sie auf Facebook oder unserer Homepage. Gerne senden wir die Ausschreibung auch direkt per Mail zu Ihnen, hierfür diese bitte anfordern. Details zum Vortrag 10. November 2018 – […]

Weiterlesen Newsletter Februar 2018
Februar 21, 2018

Video von Cavallo und MSD zur ZSE

Wie kann ich als Privatperson mein eigenes Pferd auf eigene Faust selektiv entwurmen und wie genau setzt man es in der Praxis um? Diese und noch viele Fragen mehr beantworten Dr. Marcus Menzel und Josef Fuchs unserer CAVALLO-Autorin Christiane Wehnert im Video. Hier gehts zum Artikel der Cavallo und zum Video

Weiterlesen Video von Cavallo und MSD zur ZSE
Februar 9, 2018

Dauer der Kotprobenbearbeitung

  Die Dauer ist natürlich abhängig vom Verfahren. Bei der Erstuntersuchung wird eine kombinierte Sedimentation/Flotation sowie eine Mc Master durchgeführt. Die kombinierte Sedimentation/Flotation benötigt 2 Werktage. Eine Mc Master dauert 1 Werktag. Damit ist es jedoch nicht getan. Befunderstellung, Behandlungsempfehlung, Planung der nächsten Kotprobe usw. benötigen nochmals Zeit. Je nach Arbeitsaufkommen benötigt eine Kotprobe vom […]

Weiterlesen Dauer der Kotprobenbearbeitung
Februar 9, 2018

Importpferde

Die Praxiserfahrung zeigt, dass vor allem bei Importpferden große Sorgfalt auf Quarantänemaßnahmen anzuraten ist. So liegt dank jahrelanger strategischer Entwurmung das Vorkommen großer Strongyliden in Deutschland und Österreich bei ca. 2-3%. Bei Importpferden aus Holland, Spanien usw. liegt die Rate auf Grund mangelhafter Endoparasitenbehandlungen (große Gestüte, Geldmangel, usw. … ) wesentlich höher. Ebenso ist bei […]

Weiterlesen Importpferde
März 8, 2017