Erste Schritte

Wir freuen uns, wenn wir Dich bei der zeitgemäßen, selektiven Entwurmung betreuen dürfen. Dieser Leitfaden hilft dir, die Proben Ihres Pferdes ordnungsgemäß einzusenden.

1. Zeitpunkt der Ersteinsendung

letzte Entwurmung vor mehr als 12 Wochen jederzeit Einsendung möglich
letzte Entwurmung vor weniger als 12 Wochen Welcher Wirkstoff wurde verwendet?Kontaktaufnahme oder im Handbuch Kap. 11.9.nachsehen

2. Bei der Ersteinsendung und bei Änderungen:

A) Anmeldeformular online versenden oder
B) Anmeldeformular (pdf) zum ausdrucken und per Post oder E-Mail versenden.

Bei einer Ersteinsendung wird immer eine Screeningprobe + Larvenanzucht durchgeführt.

3. Bei jeder Probeneinsendung mitzuschicken:

Untersuchungsantrag (pdf)

Unbedingt LESERLICH und VOLLSTÄNDIG! Leider erreichen uns immer wieder unvollständige Formulare, welche erhebliche Mehrarbeit und somit eine Verzögerung der Bearbeitung verursachen.

4. Kotproben sammeln

Kotproben laut Anleitung sammeln und inkl. Formulare verpacken. Bitte unbedingt unsere Anleitung beachten. Nichtbeachtung kann erhöhte Kosten verursachen!
Anleitung zum Kotprobenversand (pdf)

1-Tages- oder 3-Tages-Probe?

Dies ist abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Pferde pro Stall. Bei den Folgeuntersuchungen reicht (sofern nicht extra von uns anders angefordert) eine 1-Tages-Probe!

1-2 Pferde 1-Tages-Probe ausreichend, jedenfalls einmal jährlich Behandlung gegen Bandwurm
3-9 Pferde 3-Tages-Probe (nur Erstuntersuchung, danach siehe Befund) oder einmal jährlich Behandlung gegen Bandwurm
10 Pferde und mehr 1-Tages-Probe ausreichend

Im Falle einer 3-Tages-Probe bitte die Proben einzeln verpacken, kühlen und mit Datum beschriften.

5. Postversand

Paket zur Post bringen (bei warmem Wetter nur Mo-Mi, um zu verhindern, dass das Paket übers Wochenende bei der Post liegt, Feiertage beachten!)

Postadresse:
Mag. Karin Schmid
Hauptplatz 7
3240 Mank

6. E-Mail-Bestätigung

Bei Probeneingang erhältst Du eine E-Mail-Benachrichtigung

7. Befund

Du erhältst per Email einen schriftlichen Befund inkl. Behandlungsempfehlung und Termin für die nächste Kotprobe. Beim 1. Befund senden wir auch eine ausführliche Erklärung zum weiteren Ablauf.

8. Wurmpaste

Sollte eine Entwurmung notwendig sein, erhältst Du das Arzneimittel bei Deinem*r Tierarzt*ärztin

Wurmpasten sind rezeptpflichtige Arzneimittel.
Vor Ausstellung eines Rezeptes oder Abgabe durch den Tierarzt ist vom Tierarzt der Schlachtpferdestatus zu überprüfen. Der Verkauf und Bezug von rezeptpflichtigen Medikamenten über das Internet ist in Österreich verboten und bedeutet einen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz.

9. Erinnerungsmail

Um an die Einsendung der nächsten Probe zu erinnern, senden wir eine E-Mail-Erinnerung. Diese wird an den Rechnungsempfänger eines Stalles gesendet.

10. noch Fragen?

Unter Aktuelles findest Du Hinweise zu vorgenommenen Änderungen in unserer Organisation, jahreszeitliche Hinweise, Bekanntgabe von Betriebsurlaub usw. Wir raten dazu, vor jeder Einsendung kurz reinzuschauen.

Die häufigsten auftretenden Fragen werden in unserem Handbuch beantwortet.
Handbuch 2.0 (pdf)

Weitere Fragen beantworten wir gerne per Email (office@wurmtest.at) oder per Telefon (0664 13 23 576 Mo-Fr von 9-12h).

Laboröffnungszeiten: Mo-Fr von 9-12h Tel: +43 664 1323576 E-Mail: office@wurmtest.at