FAQ

Häufige Fragen

 

Wenn ich selektiv entwurme, muss ich dann trotzdem jährlich gegen Bandwurm entwurmen?

Antwort:
Ja, wenn bei Ihrem Pferd oder ein Pferd Ihres Bestandes ein Bandwurmei gefunden wurde.

Nein, wenn mehr als 9 Pferde in ihrem Stall regelmäßig beprobt wurden und kein Bandwurmei gefunden wurde.

Bei kleineren Beständen (bzw. wenn weniger als 4 Pferde Ihres Bestandes beprobt werden) wird jedenfalls zu einer jährlichen Entwurmung geraten. Bei der Beprobung von 4-9 Pferden gibt es eine weitere Möglichkeit. Siehe nächste Frage.

Man liest immer wieder, dass Bandwurm nicht sicher nachgewiesen werden kann. Stimmt das?

Antwort: Es stimmt, dass Bandwürmer nur periodisch Eier ausscheiden. Bei der frequenten Beprobung eines ganzen Bestandes ist die Wahrscheinlichkeit, das sämtliche Proben falsch negativ sind aber sehr gering (ab 10 Pferden)
Wenn nur wenige Pferde eines Stalles beprobt werden, muss zur Sicherheit jährlich gegen Bandwurm entwurmt werden. Alternativ gibt es ab 3 Pferden die Möglichkeit einmal jährlich eine 3-Tages-Probe zu untersuchen, wodurch die Sensitivität erhöht wird.

Sammelprobe: Bisher musste ich immer 3 Tage lang Kotproben sammeln. Warum verlangen Sie das nicht?

Antwort: Neuere Studien haben gezeigt, dass es sich nicht auf die Verlässlichkeit der Proben auswirkt, daher ersparen wir Ihnen die zusätzliche Arbeit.
Außerdem kann dadurch das Ergebnis der Strongyliden-Eizahl verfälscht werden, da diese rasch schlüpfen.
Bezüglich Bandwurmdiagnostik kann eine 3-Tages-Probe Sinn machen. Siehe oben.

Wie ist bei einem Neuzugang im Stall vorzugehen?

Antwort: Es gibt 2 Möglichkeiten:

A) Einstellprophylaxe mit Moxidectin+Praziquantel und nach 14 Tagen Wirksamkeitskontrolle, danach Eingliederung
B) Erstuntersuchung (Mc Master + Sed/Flot), wenn Behandlung notwendig Eingliederung nach Wirkamkeitskontrolle

Warum wird die Wirksamkeit nur an den Strongyliden und Spulwürmern überprüft?

Antwort: Bandwürmer werden 1. nicht so zuverlässig ausgeschieden, 2. sind keine Resistenzen bekannt.