Importpferde

Die Praxiserfahrung zeigt, dass vor allem bei Importpferden große Sorgfalt auf Quarantänemaßnahmen anzuraten ist.

So liegt dank jahrelanger strategischer Entwurmung das Vorkommen großer Strongyliden in Deutschland und Österreich bei ca. 2-3%. Bei Importpferden aus Holland, Spanien usw. liegt die Rate auf Grund mangelhafter Endoparasitenbehandlungen (große Gestüte, Geldmangel, usw. … ) wesentlich höher.

Ebenso ist bei Pferden aus Rettungsaktionen und bei Schlachtpferden besondere Vorsicht angebracht.

Mehr zur Quarantäne finden sie hier: Quarantäne und Einstellprophylaxe

März 8, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.