Zeitgemäße, selektive Entwurmung

Die selektive Entwurmung wurde ursprünglich für das Parasitencontrolling von Schafen entwickelt und aufs Pferd übertragen. Dies umfasste anfangs lediglich das Monitoring von Strongyliden mittels Eizählung (modifiziertes Mc Master Verfahren).

Für das Pferd wurden jedoch einige Erweiterungen notwendig und daraus entstand die ZSE.
Diese umfasst die Kontrolle folgender Endoparasiten:

  • Spulwurm (kombinierte Sedimentation/Flotation)
  • Bandwurm (kombinierte Sedimentation/Flotation und mehrmalige Mc Master Untersuchung)
  • Magendasseln und Oxyuren (Aufklärung und Beratung von Pferdebesitzern)
  • Kontrolle auf Vorhandensein großer Strongyliden (Larvenanzucht)
Die Zeitgemäße, Selektive Entwurmung umfasst
die Kontrolle aller Endoparasiten des Pferdes.