Fortbildung

Fortbildung für Tierärzte und Tierarzthelferinnen

Zeitgemäße, selektive Entwurmung
in der Pferdepraxis

10. November 2018

Die selektive Entwurmung ist in aller Munde, dennoch werden viele Fehler begangen.
Welche Vorgaben sind zu erfüllen, um die selektive Entwurmung sicher durchzuführen?
Was ist der Unterschied zwischen SE und zeitgemäßer, selektiver Entwurmung?
Welche Nachweismethoden sind anzufordern?
Wie sind die Kotprobenintervalle anzusetzen?
Wie sind die Wirkstoffe auszuwählen?
Wie und wo erfolgt die Infektion?
Wo kann ich mich bei Fragen hinwenden?
Wie funktioniert es in der Praxis?

Das Kotlabor Schmid besteht seit 2015 und arbeitet nach den Vorgaben der Arbeitsgruppe ZSE um Prof. Pfister LMU. Von der Arbeitsgruppe wurde ein Regelwerk aufgestellt, welches auf aktuellen Studien zur selektiven Entwurmung basiert. Die AG.ZSE arbeitet ständig an einer Aktualisierung und bietet ein Netzwerk von Spezialisten.

Um die selektive Entwurmung korrekt und sicher durchzuführen sind einige Regeln zu beachten, aber auch viele Einzelentscheidungen notwendig. Wir wollen unser fachliches Wissen teilen, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, auch in ihrer Praxis ein modernes Parasitenmagement einzuführen.

Dabei spannen wir den Bogen vom Basiswissen zur ZSE bis zu speziellen Fragenstellungen aus der Praxis.

Programm und Anmeldung